01.05.2010

Landesgartenschau Bad Essen

Newsbild

"Maitour" zur Landesgartenschau Bad Essen

Am ersten Sonntag im Mai starteten wir per Fahrrad in Richtung Schloss Ippenburg, um uns die jetzt eröffnete Landesgartenschau anzusehen.

Lars Hanschen, unser Kolpingbruder und ausgebildeter Gartenschauführer zeigte die Schönheiten des Geländes, erläuterte die Geschichte des Schlosses Ippenburg, erklärte den Küchengarten und einzelne Themengärten, die von verschiedenen Künstlern gestaltet wurden. Das Motto der Landesgartenschau "Ein Bad im Blütenmeer" hatte eine Künstlerin so interpretiert, dass sie eine Badewanne (soll aus dem Schloss stammen), inmitten von Tulpen und Narzissen stellte.

Nach der interessanten und fachkundigen Führung hatte jeder den Rest des Tages zur freien Verfügung, um sich näher umzuschauen, sei es in den Themengärten, im Rosengarten, bei den vielen Verkaufspavillions, beim NDR-Stand und und und...... Andere nutzten die Gelegenheit, um im Kur- und Solepark die salzige Luft der Solearena, das vielfältige Zusammenspiel der Farben und Düfte in der Blumenhalle und in den Anlagen oder das frische Grün der Bäume am Waldrand zu genießen. Einzigartig auch der Blick von den Himmelsterrasse weit in Wittlager Land und darüber hinaus. Auf der Himmelsterrasse fand am Nachmittag auch der ökumenische Eröffnungsgottesdienst statt. Ein weiteres Highlight fesselte die Besucher auf der Waldbühne; dort wurde das Musical "Opa Alfons Garten" aufgeführt.

Ein toller Tag; gut das es bis zum Oktober noch viele Möglichkeiten gibt, sich erneut auf der Landesgartenschau umzusehen.


Text u. Foto Rudolf Molitor

Als PDF downloaden

Zurück zur Übersicht