Ansprechperson

Hans-Josef Winkler

Hans-Josef Winkler
Vorsitzende(r)
Tel.: 02327/55076

Mitglied werden

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig! jetzt Mitglied werden

Kolping

Chronik der Kolpingsfamilie Höntrop 1971 - 1996































































































































































































































Überblick über weitere Aktivitäten von 1971 bis 1996

Jan 1972 Der letzte Senior Werner Pollmann wird 1. Vorsitzender. Es gab eine Satzungsänderung. Er führt sein Amt von 1972 bis 1976.
von 1972 - 1980 Emil Gall ist Sportwart, Heinrich Bernhörster ist Sachbereichsleiter für Ehe und Familie, Josef Lattrich ist Schriftführer. Zur  Mannschaft gehören auch Altsenior Franz Aldick und Vizepräses Hermann Kordt. Die Manschaft macht sich stark für die Neugründung des Kolping-Bezirksverbandes Wattenscheid und für eine neue Gruppe in der Kolpingsfamilie. Brigitte Glatter wird Leiterin der Frauengruppe.
1985 Norbert Kellerhoff wird 1. Vorsitzender und löst Gerd Baar ab. Kaplan Bernfried Ludwig ist weiterhin Präses.
Fbr 1985 Großer Erfolg beim Kinderkarneval unter maßgeblichem Einsatz von Marlies Frebel.
Mrz 1985 Romreise mit unserem Präses und 35 Kolpingschwestern- und brüdern. Für die Teilnehmer blieb diese Pilgerreise unvergeßlich.
Mai 1986 Die Wandergruppe hat sich gebildet und macht ihre erste Wanderung. Auch findet die jährliche Wanderwoche statt. Hier sei besonders Franz Bermel für seinen Einsatz als Wanderführer gedankt.
Okt 1986 Traditionelles Einkehrwochen-Ende im Benektinerkloster Damme.
Herbst 1986 Unser Präses B. Ludwig verläßt uns.                                                                                     Kolpinggedenktag: Kaplan Carl Rohm wird zum neuen Präses gewählt, durch Diözesanpräses Kosch im Namen des Bischofs ernannt und in sein Amt eingeführt.
JHV 1987 Mit der Jahreshauptversammlung endet die Amtszeit von Norbert Kellerhoff.
Jan. 1987 Alfons Jost und Eberhard Kalwa erklären sich bereit, gemeinsam für drei Jahre den Vorsitz der Kolpingsfamilie zu übernehmen.
Anfang 1988 Franz-Josef Ridder und in 1989 Michael Timpert werden in den Spielscharvorstand gewählt.