Ansprechperson

Josef Frickenstein

Josef Frickenstein
Leitungsteam Ansprechpartner(in)
Tel.: 05246/7962

Mitglied werden

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig! jetzt Mitglied werden

Termine

05.05.2018 - 05.05.2018 Rheda-Wiedenbrück

Nachtwallfahrt Wiedenbrück

Von: Kolpingsfamilie Verl

weiterlesen

06.05.2018 - 12.05.2018 Verl

Senioren: Auf den Spuren der Wikinger

Von: Kolpingsfamilie Verl

weiterlesen

06.05.2018 - 06.05.2018 Bielefeld

Familienkreis 3: Führung durch die Sparrenburg

Von: Kolpingsfamilie Verl

weiterlesen

06.05.2018 - 06.05.2018 Verl

Familienkreis 4: Fahrradtour

Von: Kolpingsfamilie Verl

weiterlesen

26.05.2018 - 27.05.2018 Verl

Spießbraten- und Familienfest

Von: Kolpingsfamilie Verl

weiterlesen

Kolping

Herzlich Willkommen bei der Kolpingsfamilie Verl

Patenschaftsjahr Mexiko-Hilfe 2018: Kartoffelaktion startet am 14. April um 13 Uhr



Das Feld am Strohtweg  ist bereitet. Insgesamt 350 Kilogramm Kartoffeln warten darauf endlich in die Erde zu kommen, um dort in den kommenden sechs Monaten reiche Frucht zu tragen. Am Samstag, 14. April, ab 13 Uhr startet die Kolpingsfamilie Verl als Patin für die Mexiko-Hilfe in diesem Jahr mit der Kartoffelaktion ihr zentrales Projekt!

Auf 5.000 Quadratmetern pflanzt die Kolpingsfamilie zwei Sorten:  Belana ist eine festkochende Kartoffel und  die rotschalige „Laura“ eine vorwiegend festkochende Sorte. Sie sollen in den kommenden gut sechs Monaten für eine reiche Ernte sorgen. Im Oktober sollen die Knollen nämlich unter‘s Volks gebracht werden! Einen Großteil will die Kolpingsfamilie frischgeerntet verkaufen, die restlichen Erdäpfel werden passend zum verkaufsoffenen Sonntag „Verler Tod“ zu Reibeplätzchen verarbeitet und ebenfalls verkauft.

Am kommenden Samstag nun müssen die Kartoffeln erst einmal unter die Erde gebracht werden. Und da soll die ganze Kolpingsfamilie anpacken, hofft Klaus Siggemann, dienstältestes Mitglied im Vorsitzendenteam der Kolpingsfamilie,  möglichst viele Mitglieder auf dem Feld anzutreffen. „Natürlich wollen wir ein gutes Ergebnis mit der Kartoffelaktion für die Mexiko-Hilfe erzielen, aber mindestens genauso wichtig ist mir, mit diesem Projekt auch den Gemeinsinn innerhalb der Kolpingsfamilie über unsere einzelnen Gruppen hinaus zu stärken!“

Rund zwei Stunden hat Heinrich Frickenstein, der sich um die Aktion kümmert, für das Pflanzen eingeplant. Das Feld wird dann endgültig vorbereitet sein. „Die Kartoffeln müssen eigentlich nur in die vorbereiteten Löcher gelegt werden. Das sind allerdings ein paar tausend Stück!“, erklärt Frickenstein. Das Anhäufeln erledigt später ein Pflug.

„Als wir im Vorfeld überlegten, mit welchen Aktionen wir das Patenschaftsjahr  gestalten könnten, waren wir uns in der Kolpingsfamilie schnell einig, die Kartoffelaktion zu wiederholen“, so Siggemann.  Bereits vor zehn Jahren, als die Kolpingsfamilie zum zweiten Mal in ihrer Geschichte Patin für das Nachhaltigkeitsprojekt des Kolping-Diözesanverbandes „Mexiko-Hilfe“ war,  hatte sie eine solche Kartoffelaktion bereits erfolgreich durchgeführt. Insgesamt hat die Kolpingsfamilie Verl zum dritten Mal die Patenschaft für die Mexiko-Hilfe übernommen und war vor 25 die Erste, die ein Jahr lang Spenden für das Projekt gesammelt hat. Mit dem diesjährigen Erlös soll ein Sportplatz-Projekt in Nicaragua verwirklicht werden.