Ansprechperson

Hans-Peter Kling

Hans-Peter Kling
Vorsitzende(r)

Mitglied werden

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig! jetzt Mitglied werden

Kolping

Wir über uns

Geschichte und Gegenwart
 
Unter dem Namen „Gesellen- und Lehrlingsverein“ wurde am 21. April 1907 die heutige Kolpingsfamilie Donzdorf ins Leben gerufen. Ihr Tätigkeitsfeld lag damals schon auf religiöser, beruflicher und staatsbürgerlicher Bildung sowie auf kulturellem Gebiet. Neben einer Trommler- und Pfeifergruppe, die bereits 1912 erstmals in der Öffentlichkeit auftrat, bildete sich eine Theatergruppe, die jahrelang einen wesentlichen Aktivposten des Vereins darstellte. Die beiden Kriege und die Zeit dazwischen konnten der Kolpingsfamilie keinen größeren Schaden zufügen.

Aus dem Kreis von über 100 Mitgliedern entwickelte sich 1955 der Kolpingchor. In den letzten Jahren, mit rund 35 Sängern, leistete er einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen Leben unserer Stadt und darüber hinaus. Am 23.02.2013 wurde der Chor nach 58 Jahren seines Bestehens mit einer Abschlussfeier offiziell verabschiedet.

1969 bildete sich eine Frauengymnastik- und 1971 eine Männergymnastikgruppe, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen.

Ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte ist das 1970 geschaffene Freizeitgelände im Kolpinggarten (bis Februar 2015 "Kaplaneigarten") auf der "Bülze". Durch den Neubau der Schutzhütte und die Umgestaltung des Geländes ist hier eine Erholungs- und Begegnungsstätte entstanden, die wesentlich zur Förderung der Gemeinschaft beiträgt. In den Sommermonaten ist der Kaplaneigarten jeden Sonn- und Feiertag geöffnet.

Auch das Martinushaus, das unseren Vereinsraum für Versammlungen, Sitzungen und Vorträge sowie den Gruppenraum und den Spieleraum für unsere Jungen Erwachsenen beherbergt, eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur Stärkung des Vereinslebens.

Die Wandergruppe, 1996 ins Leben gerufen, gibt den Wanderfreudigen allwöchentlich Gelegenheit, durch geführte Wanderungen und Besichtigungen in der näheren Umgebung, ihrem Hobby zu frönen.

Die Interessengemeinschaft Gesellschaft und Gemeinde hat es sich zum Ziel gesetzt, gesellschaftspolitische Vorträge und Veranstaltungen anzubieten und hat hier in den letzten Jahren sowohl im gesellschaftlichen als auch im politischen Bereich starke Akzente gesetzt.

Unsere Krabbelgruppen haben seit Jahren regen Zulauf. Die wöchentlichen Treffen geben den jungen Eltern mit ihren Kleinkindern Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und in gezielten interessenspezifischen Veranstaltungen neue Gesichtspunkte zu erkennen und umzusetzen. Ein Kreis junger Familien, der sich in den vergangenen Jahren gebildet hat, steht ebenfalls hoch im Kurs und gibt Hoffnung für die Zukunft.

Die seit einigen Jahren sehr erfolgreich agierende Theatergruppe "Abgeschminkt" beweist mit ihrem Engagement, dass bei jungen Leuten das Theaterspiel einen hohen Stellenwert einnimmt. Mit  Gründung der Theatergruppe konnte auch wieder ein Bezug in die Gründungszeit der Kolpingsfamilie hergestellt werden.

Ende der 90er-Jahre hat die Kolpingsfamilie Donzdorf mit ihrer Umstrukturierung neue Wege beschritten. Durch „Zielgruppenorientierte Arbeit“ wollen wir auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen eingehen. Unser Verein stellt sich heute als eine familienartige Gemei
nschaft Gleichgesinnter dar, die durch ihre vielfältigen Aktionen auf religiösem, gesellschaftspolitischem und kulturellem Gebiet Akzente setzt und das vielfältige Angebot in unserer Heimatstadt bereichert. Deshalb lautet unser Grundsatz für die Zukunft:

Die Arbeit in unserer Kolpingsfamilie ist zielgruppenorientiert und generationsübergreifend und setzt inhaltlich und methodisch bei den Interessen und Bedürfnissen der unterschiedlichen Zielgruppen an!