Ansprechperson

Norbert Köpferl

Norbert Köpferl
Vorsitzende(r)

Mitglied werden

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig! jetzt Mitglied werden

Kolping

Marktordnung für Fieranten

Liebe Teilnehmer des Barbara Marktes,

 

nur durch eure Mithilfe ist es gelungen den Barbara Markt in Tittmoning zu einer festen und ich glaube auch sehr schönen Institution werden zu lassen.

 

Um die Organisation noch zu verbessern ist hier das wichtigste nochmals schriftlich zusammen gefasst.

 

  1. Die Hütten werden eine Woche vor dem Markt am Samstag um 09.00 Uhr  von der FFW Tittmoning aufgestellt. Ab 13.00 werden die Christbäume, Unterstände Beschilderungegen etc. miteinander aufgebaut. Hier werden soweit vorhanden Arbeitshandschuhe, Astschere, Beil, Hammer, Akkuschrauber mit Kreuzschlitz und Torxaufsätze benötigt. Eine Woche nach dem Markt am Samstag um 9.00 Uhr wird alles miteinander wieder abgebaut. Bitte falls vorhanden Arbeitshandschuhe und geladene Akkuschrauber mit Kreuzschlitz- und Torxaufsätze mitbringen. Wer verhindert ist dies bitte mit der Marktleitung absprechen odert anderen Termin vereinbaren (Es gibt viel zu tun).

 

  1. Bitte auf Stromsparen achten, soweit wie mögl. auf Heizkörper verzichten und stattdessen Styroporplatten bzw. Teppiche am Boden unterlegen.

 

  1. Von der Marktleitung werden zentrale Stromverteiler zur Verfügung gestellt. Den Strom in die Hütten .muss jeder Firant selber verlegen.

 

  1. Alle Elektrogeräte und Kabel zuhause auf Funktionstüchtigkeit überprüfen

 

  1. Alle Kabelrollen ganz abwickeln da Strom Wärme erzeugt und es durch den Dauergebrauch zu Überhitzung kommen kann.(Kabelrollen in den Hütten deponieren)

 

  1. Jedes stark stromverbrauchendes Gerät einzeln am Hauptverteiler anschließen.

 

  1. Alle Steckerverbindungen die außerhalb der Hütten liegen wasserdicht mit Folie abkleben.

 

  1. Jeder Stand braucht einen Feuerlöscher und wo Essen hergestellt wird, eine zusätzliche Löschdecke.

 

  1. Bitte für ausreichend Beleuchtung sorgen. Je heller der Stand desto besser das Geschäft. Eine Christbaumbeleuchtung ist nicht ausreichen.

 

  1. Alle Stände die Getränke verkaufen, bitte das Jugendschutzgesetz aushängen.

 

  1. Ausserdem benötigen die Lebensmittelstände ein Handwaschbecken mit Warm- wasser, Seifenspender und Einmalhandtücher.

 

  1. Bitte soweit wie möglich Papierkörbe aufstellen, und z.B. mit Jurtesäcken ab dekorieren.

 

  1. Die Hütten sind nicht zuverlässig verschließbar, für Diebstahl wird von der Marktleitung nicht gehaftet. Der Glockenturm steht zum Zwischenlagern der Waren über das ganze Wochenende zur Verfügung.

 

  1. Die Marktleitung ist während des ganzen Marktes über den Infostand der Kolpingsfamilie erreichbar.

 

  1. Bitte, falls vorhanden Christbaumständer und evtl. Christbaumbeleuchtung zum Markt mitbringen. Christbäume und Daxen zur Deko werden zur Verfügung gestellt.

 

  1. Die Stände sind meist nicht ganz dicht, ggf. mit Folie abdecken und bitte

geschmackvoll dekorieren.

 

  1. Gutsichtbar die Name und Adresse bzw. Verein aufhängen.

 

  1. Wir bekommen Spenden von den Heimischen Geschäften, aber nicht von den Großhandelsketten. Daher bitte wenn mögl. beim heimischen Handel für den Markt einkaufen, ggf. auf Kommission.

 

Bei Rückfragen stehe ich unter 08683/890390 gerne zur Verfügung

Mit der Hoffnung auf ein gutes Gelingen des Marktes verbleibe ich für die Kolpingsfamilie

Barbara Danninger (Marktleiterin)