Ansprechperson

Bernhard Arndt

Bernhard Arndt
Vorsitzende(r)

Mitglied werden

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei Kolping werden? Dann sind Sie hier genau richtig! jetzt Mitglied werden

Kolping

Kolpingsfamilie Wickede (Ruhr)

Die Gemeinde Wickede (Ruhr) liegt im landschaftlich schönen oberen Ruhrtal, dort wo die Ruhr ihren nördlichsten Bogen schlägt und das Sauerland an die Soester Börde grenzt.  Weitere Informationen über unsere Gemeinde erhalten Sie unter
 
 
 
Unsere Kolpingsfamilie wurde am 08. Mai 1927 gegründet. Wickeder Handwerksgesellen, die auf ihrer Wanderschaft das Gedankengut von Adolph Kolping kennen gelernt hatten, wollten auch in ihrer katholischen Heimatpfarrei St. Antonius einen Gesellenverein gründen. Denn aus dem “verträumten“ landwirtschaftlichen Dörfchen Wickede entwickelte sich langsam eine Industriegemeinde.



Die junge Gemeinschaft entwickelte sich schnell. Neben der Geselligkeit und dem Gemeinschaftsleben gehörte vor allem die Bildungsarbeit zum Gesellenverein. Für die wandernden Gesellen stand im Katholischen Vereinshaus immer ein Zimmer zum Übernachten zur Verfügung. 1933 machten hier noch 14 Kolpingsöhne Station.
 
Mit dem Beginn der Hitler-Diktatur fand das Vereinsleben ein jähes Ende. Doch auch die Zeit des Nationalsozialismus konnte den Geist Kolpings nicht auslöschen. Die Gemeinde existierte, getarnt als Kegelclub, weiter.
 
 
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges begann das offizielle Vereinsleben wieder neu. Die erste Nachkriegsversammlung fand unter Pfarrer Joseph Vogt als Präses bereits am 17. Februar 1946 statt. Aus dem reinen Gesellenverein, in dem die Handwerker bestimmend waren, wurde die Kolpingsfamilie. Die Gemeinschaft öffnete sich damit für alle, und die Familienarbeit gewann an Bedeutung.
 
Heute ist die Kolpingsfamilie Wickede mit seinen rd. 416 Mitgliedern und den vielfältigen Angeboten aus dem kulturellen Leben der Pfarrgemeinde und der politischen Gemeinde nicht mehr wegzudenken